2. „Tannenbaumweitwurf“

Liebe Schulvereinsmitglieder,

allen einen guten Start ins neue Jahr!
Viel Glück, Freude und Gesundheit im Jahr 2018!

Mit diesen Wünschen gibt es auch gleich noch Informationen zum „Tannenbaumweitwurf“ am 13. Januar 2018 in Groß Steinrade.

Dies findet nun zum 2. Mal am Jahresanfang auf dem Bolzplatz in der Dorfmitte von Groß Steinrade statt.
Start ist um 13:00 Uhr und für Getränke und Verpflegung wird gesorgt sein.
Der eigene oder auch fremde Weihnachtsbaum kann zum Werfen genutzt werden.
Die Bäume können anschließend vor Ort bleiben und werden dort geschreddert.

Gruß,
der Schulverein

Treffen um den Weihnachtsbaum

Singen um den Weihnachtsbaum

Am Samstag den 02.12. um 17:00 Uhr treffen sich alle die Lust haben gemeinsam zu singen und Punsch zu trinken um den von den Kindern geschmückten Weihnachtsbaum zwischen KiTa, Schule und Dorfgemeinschaftshaus.
Jeder bringt sich bitte seinen eigenen Becher und vielleicht etwas Gebäck für ein kleines weihnachtliches Buffet mit.
Für eine genauere Planung bitte bis zum 24.11. eine Info über die Teilnahme an Daniela Reusch oder hier über das Kontaktformular.
Viele Grüße,
der Festausschuss des Schulvereins

Fotosession der offiziellen Schuleinweihung

Am 07. Juli 2017 war es endlich so weit.
Unsere Grundschule Groß Steinrade wurde nach der Sanierung endlich offiziell durch Kathrin Weiher (Senatorin für Kultur, Bildung, Jugend und Sport der Hansestadt Lübeck) eingeweiht.
UND SIE IST SUPER GEWORDEN! DANKE ALLEN BETEILIGTEN!!!
Gleichzeitig verkündete Herr Max Schön (Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Possehl-Stiftung) weitere Fördergelder für die Neugestaltung des Sportplatzes.

Innenräume der Grundschule Groß Steinarade

Klassenraum 01
Klassenraum 01
Klassenraum 02
Klassenraum 02
Klassenraum 02
Klassenraum 02
Klassenraum 03
Klassenraum 03
Klassenraum 04
Klassenraum 04
Klassenraum 04
Klassenraum 04
Speisesaal
Speisesaal
Speisesaal
Speisesaal

 

Außenbereich der Grundschule Groß Steinrade

Rede Kathrin Weiher
Rede Max Schön
Rede Max Schön
Aufführung eines Theaterstücks und gemeinsames Singen der Schüler
Aufführung eines Theaterstücks und gemeinsames Singen der Schüler
Danksagung an die Lehrerschaft
Danksagung an die Lehrerschaft
Schüler, Eltern, Besucher und Feiernde
Schüler, Eltern, Besucher und Feiernde
Schüler, Eltern, Besucher und Feiernde
Schüler, Eltern, Besucher und Feiernde

 

Sommer- & Dorffest in Lübeck Groß Steinrade

Samstag – 15. Juli 2017

Ab 13.00 Uhr Festumzug
zum 25jährigen Jubiläum der Dorfgemeinschaft
Start: Große Wiese gegenüber Morierstraße 34a

Ab 14:30 Uhr Sommerfest
mit Volkstanzgruppen und Aufführungen der
Schul- und KiTa-Kinder
bei Kaffee, Tee und Kuchen.

Ab 17:30 Uhr Führungen
durch die neu sanierte Grundschule

Ab 19:00 Uhr Party
mit Live-Musik & DJ, Getränke-Wagen, sowie Spezialitäten vom Grill

Sommer- & Dorffest

Ab jetzt heißt es Daumen drücken …

Nach Fertigstellung der Sanierung der denkmalgeschützten Schule in Groß Steinrade Mitte Mai und dem Rückbau der Container-Schule könnte ein Multifunktionssportplatz für Schule,  Kindertagesstätte, Dorfgemeinschaft und Feuerwehr auf dem ehemaligen Bolzplatz entstehen.

Ein Antrag auf Förderung an die Possehl-Stiftung Lübeck wurde am Samstag den 22.04.2017 eingereicht.

Die Idee: „Sportplatz Grundschule Lübeck Groß Steinrade“

Situationsbeschreibung und momentane Probleme:
Während die denkmalgeschützte Schule mit Hilfe der Possehl-Stiftung saniert wird, soll für den alten Bolzplatz, auf dem momentan noch bis Ende Mai 2017 die Container-Schule steht, bessere Nutzungsmöglichkeiten gefunden werden.
Der nach der KiTa-Fertigstellung extra neu angelegte und von vielen gerne genutzte Rasenplatz stellte sich schon nach kurzer Zeit und besonders bei schlechtem Wetter als ein reines Matschfeld ohne Rasen dar.
Der jetzige temporäre Ausweichplatz sah nach kurzer Zeit ebenso unbespielbar aus.
Daraus ergeben sich zukünftig gerade in Zusammenhang mit der neu sanierten Schule und auch mit der relativ neuen Kindertagesstätte folgende Probleme:
• Kinder tragen vor Beginn der Unterrichtsstunden und in den Pausen Matsch und Sand durch verdreckte Kleidungsstücke in die neue Schule, Kindertagesstätte und das denkmalgeschützte Dorfgemeinschaftshaus.
Dadurch entstehen erhöhte Reinigungskosten und Einrichtungsmaterial innerhalb der Gebäude wird außerordentlich beansprucht.
• Sportunterricht ist wetterabhängig und kann nicht vor Ort durchgeführt werden.
Es entstehen Kosten für Transporte für Schulbusse zu anderen Schulen.

Ziele:
In Absprache mit dem Fachbereich Schule und Sport, sowie dem Bereich Stadtgrün, kommt die Variante eines Kunststoffbelages infrage mit einem Granulat für Vielzweckspielfelder.

Die Vorteile:
• Es entstehen zukünftig geringere Kosten für die Reinigung der drei teilweise denkmalgeschützten Gebäude.
• Durch die geringere Abnutzung durch Dreck werden die Materialien innerhalb der neuen Schule und der Kindertagesstätte geschont.
Es entsteht ein angenehmeres Klima innerhalb der Gebäude.
• Es wäre endlich ein Schulsportbetrieb unabhängig von Witterungseinflüssen möglich und man bräuchte weniger Schülertransporte zu anderen Schulen mit Sportplatz.
• Das Ganztagsangebot der Betreuten Grundschule könnte ausgebaut werden.
• Durch die wartungsarme Nutzdauer entstehen der Stadt geringere Kosten.
• Ein neuer Anlaufpunkt für Jung und Alt wird durch ebene Bodenflächen innerhalb des Stadtteils entstehen. Das Verletzungsrisiko sinkt deutlich.
• Attraktivitätssteigerung von Schule, Kindertagesstätte und des Dorfes.
Die neu sanierte Schule hätte endlich einen eigenen Sportplatz.
• Die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem zukünftigen Feuerwehrgerätehaus nebenan hätte einen Platz für das Fitnesstraining
• Frohe Eltern, da Kinder den Platz bei Wind & Wetter unbeschwert nutzen können.

Konzept & Meilensteine:
Sobald die Possehl-Stiftung Lübeck den Antrag auf Förderung genehmigt hat und nachdem die die Stadt Lübeck die Container-Schule zurückgebaut hat kann eine Fachfirma mit ihren Arbeiten beginnen.
Innerhalb von 6 Wochen könnte der Sportplatz fertiggestellt werden.